Türkgücü München – SV Wehen Wiesbaden 1:0

Türkgücü München – SV Wehen Wiesbaden 1:0

Ein Drittligakick am Sonntagmittag in München – eigentlich nichts aufregendes sollte man meinen. Doch die Tatsache, dass Türkgücü endgültig ins Olympiastadion umzieht und die restlichen Spiele dieser Saison dort bestreitet machte es zu einem schönen Erlebnis bei bestem Fußballwetter. Das Spiel gestaltete sich relativ einseitig, da die Gäste durch eine Tätlichkeit und einem Handspiel des Torwarts außerhalb des Strafraums noch vor der 30. Minute in doppelter Unterzahl waren. Dennoch dauerte es bis kurz vor Spielende, ehe Türpitz gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Hessen den Siegtreffer für die Hyballa-Elf erzielte. Ein Highlight in dieser Saison wird sicherlich das Gastspiel der Münchner Löwen im Olympiastadion im Januar 2022 werden. Dann werden sich in und um das altehrwürdige Stadion sicherlich deutlich mehr Menschen verirren.

Türkgücü: Rene Vollath, Alexander Sorge, Moritz Kuhn, Marco Kehl-Gomez, Filip Kusic, Lukas Scepanik, Philip Türpitz, Ünal Tosun (46. Boubacar Barry), Sercan Sararer, Albion Vrenezi (76. Sebastian Maier), Eric Hottmann (55. Törles Knöll) – Trainer: Peter Hyballa

Wehen Wiesbaden: Florian Stritzel, Sascha Mockenhaupt, Jozo Stanic, Dennis Kempe (78. Lucas Brumme), Ahmet Gürleyen, Gino Fechner, Sebastian Mrowca (64. Emanuel Taffertshofer), Kevin Lankford (39. Arthur Lyska), Johannes Wurtz, Thijmen Goppel (78. Nico Rieble), John Iredale (78. Maxi Thiel) – Trainer: Rüdiger Rehm

Tore: 1:0 Philip Türpitz (88.)
Spielort: Olympiastadion München
Zuschauer: 1.946
Schiedsrichter: Max Burda