FC St. Pauli – Hansa Rostock 4:0

FC St. Pauli – Hansa Rostock 4:0

Der Tabellenführer der 2. Bundesliga ließ gegen Aufsteiger Hansa Rostock zu Hause, bis auf einige Bengalos, nichts anbrennen und fuhr einen nie gefährdeten 4:0 Heimsieg ein. Bei bestem Fußballwetter am Hamburger Millerntor konnten die Gäste lediglich in den ersten zehn Minuten für etwas Unruhe in St. Paulis Hintermannschaft sorgen, ohne jedoch dabei wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Die Hausherren dominierten im Anschluss das Spielgeschehen und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das Rostocker Tor und erzielten einen Treffer nach dem anderen. Mit 25 Punkten steht St. Pauli nach elf Spieltagen somit weiter an der Spitze der 2. Bundesliga.

FC St. Pauli: Nikola Vasilj, Luca Zander (69. Lars Ritzka), Philipp Ziereis, Jakov Medic (77. Jamie Lawrence), Leart Paqarada (69. Adam Dzwigala), Afeez Aremu, Jackson Irvine, Max Dittgen, Marcel Hartel, Guido Burgstaller (77. Simon Makienok), Daniel Kyereh (83. Etienne Amenyido) – Trainer: Timo Schultz

FC Hansa Rostock: Markus Kolke, Damian Roßbach, Nico Neidhardt (70. Julian Riedel), Jonathan Meier, Thomas Meißner, Björn Rother, Hanno Behrens (78. Bentley Bahn), Lukas Fröde, Kevin Schumacher (61. Haris Duljevic), John Verhoek (61. Ridge Munsy), Nik Omladic (61. Streli Mamba) – Trainer: Jens Härtel

Tore: 1:0 Jackson Irvine (12.), 2:0 Daniel Kyereh (18.), 3:0 Guido Burgstaller (61.), 4:0 Simon Makienok (78.)
Spielort: Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 22.006
Schiedsrichter: Harm Osmers