London – The Valley

Geschichte

Charlton Athletic spielte bereits auf verschiedenen Plätzen, ehe sie 1919 zum ersten Mal ins „Valley“ einzogen. Das Stadion wurde mit Hilfe ihrer Fans gebaut, bestand aber zunächst nur aus einem Spielfeld und großen Erdwällen, was ihm das Aussehen eines Tals verlieh. 1923 zog Charlton kurz zum „Mount“ Stadion in Catford, aber nachdem eine geplante Fusion scheiterte, ging es wieder zurück ins Valley. In den nächsten Jahrzehnten wurde das Stadion sukzessive ausgebaut, vor allem durch die Umwandlung der Erdwälle in Betonterrassen und durch den Bau einer überdachten Haupttribüne. In den späten 1930er Jahren war „The Valley“ eines der größten Stadien Englands, und die massive Osttribüne die größte des Landes. Mit 75.031 Zuschauern erzielte das Stadion 1938 bei einem FA-Cup-Spiel gegen Aston Villa seinen Rekord. In den folgenden Jahrzehnten wurden nur wenige Änderungen vorgenommen, bis Ende der 70er Jahre eine bescheidene neue Haupttribüne und einige Jahre später der neue überdachte Jimmy Seed Stand am südlichen Ende gebaut wurden. Bald darauf ging der Verein jedoch in die Insolvenz, und während es einem Förderverein gelang, den Verein zu erwerben, blieb das Stadion Eigentum des Vorbesitzers. Charlton zog deshalb 1985 in den Selhurst Park um und teilte sich das Stadion mit Crystal Palace. 1988 erwarb der Verein das „Valley“ wieder zurück, aber das Stadion war in einem sehr schlechten Zustand. Eine Renovierung wurde vom örtlichen Greenwich Council abgelehnt. Die Charlton-Fans gründeten daraufhin eine neue politische Partei, und nachdem diese bei Wahlen 1990 mehrere Erfolge erzielt hatten, stimmte der Gemeinderat den Plänen schließlich zu. Der Club spielte noch ein weiteres Jahr im Upton Park von West Ham United, zog aber 1992 schließlich in ein renoviertes „Valley“ zurück. Die Sanierungsarbeiten wurden bald darauf mit dem Bau des neuen East Stands und 1998 mit dem Bau des neuen zweistufigen West Stands fortgesetzt. Anschließend wurde der North Stand wieder aufgebaut und mit der Tribüne im Osten und Westen verbunden. Mitte der 2000er Jahre präsentierte Charlton Pläne für ein vollständig geschlossenes Stadion mit 40.000 Plätzen, welche durch den Umbau des East Stands und des Jimmy Seed Stands erreicht werden sollten. Diese Pläne wurden aufgrund des Abstiegs des Clubs aus der ersten Liga allerdings nie realisiert.

Fakten

Kapazität: 27.111
Eröffnet: 1919
Verein: Charlton Athletic FC
Website: www.cafc.co.uk

Spiele

08.08.2015 – Championship: Charlton Athletic – Queens Park Rangers 2:0

Fotos