Hull – KCOM Stadium

Geschichte

Das KCOM-Stadium, ursprünglich KC Stadium genannt, ersetzte den alten Boothferry Park des Hull City AFC. Erste Pläne für den Bau eines neuen Stadions wurden Ende der 90er Jahre gemacht, die Bauarbeiten begannen jedoch erst im Jahr 2001. Das Stadion wurde am 18. Dezember 2002 mit einem Spiel zwischen Hull City und dem AFC Sunderland offiziell eröffnet. Die Gastgeber gewannen mit 1:0. Der Bau des KCOM-Stadions kostete rund 44 Millionen Pfund und wurde von der Stadt Hull finanziert, die auch Eigentümer des Stadions ist. Die Kapazität des Stadions ist leicht erweiterbar auf bis zu 30.000 Plätze. Zwischen 2002 und 2016 hieß das Stadion KC Stadiun, wurde aber nach einer Umbenennung des Sponsors von KC Group in KCOM Group in KCOM Stadium umbenannt.

Fakten

Kapazität: 25.586
Eröffnet: 2002
Verein: Hull City AFC
Website: www.hullcitytigers.com

Spiele

14.12.2015 – Championship: Hull City AFC – Reading FC 2:1

Fotos