1860 München – 1. FC Kaiserslautern 2:1

60er Fan Thomas aus dem Tooor.de Forum habe ich es zu verdanken, dass ich kurz vor Weihnachten 2018 beim Heimspiel der Münchner Löwen gegen den 1. FC Kaiserslautern im Grünwalder Stadion auf Giesings Höhen dabei sein können. Exakt 90 Minuten dauerte die Zugfahrt von Kempten bis zum Münchner Hauptbahnhof, wo ich mich mit Thomas, der aus der Nähe von Ingolstadt angereist kam, per U-Bahn auf den Weg Richtung Stadion machte. Vor der Partie ging es noch in das nahe gelegene, sehr gut besuchte Giesinger Bräustüberl, wo bei Livemusik, Bier und Bratwurst 60er und Lautrer Fans gemeinsam dem Spiel entgegen fieberten. Dort angekommen trafen wir noch auf Thomas und Sohnemann Chrissi, ebenfalls aus dem Tooor.de Forum. Schön die bekannten Gesichter mal wieder gesehen zu haben. Eine Stunde vor Anpfiff machten wir uns dann zu Fuß auf den Weg zum nahegelegenen Stadion, das auch heute wieder restlos ausverkauft ist. Der 60er Thomas gab seine zwei Sitzplatzdauerkarten an die bereits erwähnten Tooorler Chrissi und Thomas weiter und wir standen in der Kurve zwischen Stehhalle und Anzeigetafel. Das Spiel selbst nicht wirklich der Rede wert. Die erste Halbzeit ein gewöhnlicher Drittligakick, der erst in der Nachspielzeit sein Highlight fand. Lauterns Sternberg sah seine zweite gelbe Karte und erwies seinem Team einen Bärendienst für die zweite Hälfte. Die Löwen machten sich die Überzahl im zweiten Durchgang zu Nutze und gingen durch Bekiroglu in Führung. Erstaunlicherweise kam Lautern doch nochmal zurück in die Partie als Timmy Thiele zwei Minuten nach seiner Einwechslung den Ausgleich erzielte. Es wäre allerdings nicht der FCK den ich kenne, hätte man am Ende der Partie in Unterzahl den Punkt mitgenommen. Zehn Minuten vor dem Ende fing es dann doch noch an zu regnen und als ob das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, erzielten die Löwen fünf Minuten später noch den Siegtreffer durch Quirin Moll. Alles in allem ein verdienter Sieg für die Löwen, den man als Lautern Fan aufgrund der langjährigen Fanfreundschaft nach wie vor gut verdaut. Das Grünwalder Stadion war auf alle Fälle eine Reise wert. Es fühlte sich an wie in früheren Tagen, weit weg von Kommerzialisierung. Gute Stimmung und viel Leidenschaft die auf jeden Fall Lust auf einen weiteren Besuch auf Giesings Höhen machten.